• English
  • Deutsch
3.3.-8.3.20

in dieser woche gabs wieder eine tonne schnee im NORDLICHTER paradies.
aber wir haben jetzt einen neuen schneeräumer engagiert, der macht das ganz gut....aber für reichlich kohle!

das dach von unserem cottage LUMI mussten wir von den schneelasten befreien. das haben jonas, mone und matt in einigen stunden schwerstarbeit erledeigt.
anfang februar hat jonas das auch schon beim cottage VESI erledigt.
sooooviel schnee hatten wir, seit 2016, noch nie.

eine herde rentiere hat unseren wald als futterquelle ausgewählt, jetzt turnen sie durch unseren garten und hinterlassen nicht nur ihre hufabdrücke, ich räum die haufen immer schnell weg, denn wenn da einer reintritt, dann ist die sch..... gleich in der hütte mitsamt ihrem geruch.


christoph und ich sind nach norwegen, kirkenes, gereist um bei unserem vw-bus ölwechsel machen zu lassen.
an der finnisch-norwegischen grenze werden wir wieder mal gestoppt....
letztes jahr wars unser "fisch schmuggel"
ich bin gespannt was sie diesmal wollen, mein erster gedanke corona und auto aus D, vielleicht verweigern sie uns die einreise.
weitgefehlt, also wir 2 müssen ausschauen, wie althippies, alkohol und zigaretten wurden diesmal gesucht:-)))
natürlich fehlanzeige!
der ölwechsel ist ein 2 tagesausflug mit hotelaufenthalt....usw.... nicht wie bei uns, auto abholen und bringen lassen, mit ersatzfahrzeug.

dieser ausflug war einfach herrlich, die fahrt durch die verschneite landschaft und die wunderschönen lichtverhältnisse.
jeden km hätte ich fotgrafieren mögen!

wieder sind alle gäste mit NORDLICHTER erlebnissen abgereist, was für uns immer eine riesen freude ist.

bei meinen putzaktionen in den cottages, LUMI, VESI, HIRSI und MÖKKI musste ich beim kissenausschütteln auf den terrassen echt aufpassen, da ich scheinbar immer doof in den vogeleinflugschneisen rumgeschüttelt hab.
da bin ich einige male in deckung gegangen.

so ein gezwitscher, getue und gemache...die vogelschar ist in absoluter aufbruchstimmung....obwohl es immer wieder schneit und zum teil
- 20° hat.

und zu guter letzt ist uns -  mal wieder - das wasser ausgegeangen.
unsere gäste im MÖKKI waren scheinbar dauersaunierer mit reichlich wassereinsatz, jedenfalls haben sie es geschafft innerhalb von 10 stunden unseren brunnen leer zu fegen - nicht schlecht - herr specht.

jetzt ist die grosse frage:
"suchen wir im kommenden sommer nochmals eine quelle, oder hoffen wir auf energiesparende gäste"?
ich weiss noch keinen rat!?